Franz Kafkas Welt
Dichter, Maler, Künstler aus dem alten Prag
Eine digitale Galerie

Die Käfergeschichte

Am 17. November 1912 begann Kafka mit der Niederschrift seiner wohl bekanntesten Erzählung. Innerhalb nur dreier Wochen brachte er die Geschichte von dem zu einem ekelhaften Ungeziefer verwandelten Handlungsreisenden Gregor Samsa zu Papier. Die „Wanzengeschichte“, wie sie von Kafkas Verleger Kurt Wolff bezeichnet wurde, erschien zunächst 1915 in den Leipziger Weißen Blättern und als eigenes Buch in der Reihe Der Jüngste Tag (bei Kurt Wolff). Einer ersten filmischen Darstellung in den USA (The Metamorphosis, 1951) folgten weitere Verfilmungen in Großbritannien, Venezuela, der BRD, Schweden und Kanada. 

Als Gregor Samsa eines Morgens aus unruhigen Träumen erwachte, fand er sich in seinem Bett zu einem ungeheuren Ungeziefer verwandelt. 

Franz Kafka, Die Verwandlung

Sehr geehrter Herr,

Sie haben mich unglücklich gemacht. Ich habe Ihre Verwandlung gekauft und meiner Kusine geschenkt. Die weiß sich die Geschichte aber nicht zu erklären. Meine Kusine hats Buch ihrer Mutter gegeben, die weiß auch keine Erklärung. Die Mutter hat das Buch meiner anderen Kusine gegeben und die hat auch keine Erklärung…

Ein ratloser Leser