Franz Kafkas Welt
Dichter, Maler, Künstler aus dem alten Prag
Eine digitale Galerie

Auf dem Altstädter Ring

Der Altstädter Ring bildet das historische Zentrum der Prager Altstadt und zugleich den Brennpunkt des städtischen Lebens. Kafkas Leben ist untrennbar mit dem Ringplatz verbunden: Sein Geburtshaus steht da, sein Gymnasium, seine Universität, die Wohnung seiner Eltern im Oppelthaus und das Haus, in dem er als Knabe wohnte. Am Fuß der bis 1918 den Platz dominierenden Mariensäule verabredete er sich in jungen Jahren mit seinem Freund Max Brod, und wenn er zum Kinsky-Palais hinüberschaute, konnte er die Kundschaft sehen, die gerade in das väterliche Geschäft eintrat. „In diesem kleinen Kreis“, so soll er einmal treffend gesagt haben, „ist mein ganzes Leben eingeschlossen“. 

„Hier war mein Gymnasium, dort in dem Gebäude, das herübersieht, die Universität und ein Stückchen weiter links hin mein Büro. In diesem kleinen Kreis“ – und mit seinem Finger zog er ein paar kleine Kreise – „ist mein ganzes Leben eingeschlossen.“

 Franz Kafka (nach Friedl Thieberger)