Franz Kafkas Welt
Dichter, Maler, Künstler aus dem alten Prag
Eine digitale Galerie

Das Schloß

Ende Januar 1922 nahm Kafka die Arbeit an seinem letzten monumentalen Werk auf, dem Roman Das Schloß. Das Werk blieb jedoch unvollendet und wurde erst nach Kafkas Tod im Jahr 1926 von seinem Freund Max Brod aus dem Nachlaß herausgegeben. Die Zahl der Interpretationen der rätselhaften Begebenheiten um den Landvermesser K. ist Legion. Das Schloß wurde nicht nur über tausende von Seiten literaturwissenschaftlich interpretiert, sondern auch dramatisiert, vertont und mehrfach verfilmt. 

Das Schloß, dessen Umrisse sich schon aufzulösen begannen, lag still wie immer, niemals noch hatte K. dort das geringste Zeichen von Leben gesehen, vielleicht war es gar nicht möglich, aus dieser Ferne etwas zu erkennen, und doch verlangten es die Augen und wollten die Stille nicht dulden.

Franz Kafka, Das Schloß

Alles, was über dieses Buch gesagt werden kann, ist nur tastendes Nebenher. Man muß es selbst nachlesen, Zeile für Zeile, wie hier aus einem oft lieblichen Zusammensein von Ironie und Pietät die drohende Strenge des letzten Gerichts auftaucht.

Hans Sahl