Franz Kafkas Welt
Dichter, Maler, Künstler aus dem alten Prag
Eine digitale Galerie

Kafkas Mutter

Julie Löwy, Franz Kafkas Mutter, wurde am 23. März 1856 in einer bürgerlich-jüdischen Familie im ostböhmischen Poděbrady an der Elbe geboren. Julies Mutter starb früh an Typhus, ihr Vater, ein wohlhabender Brauereibesitzer, zog mit der Familie nach Prag, nachdem er seinen Besitz mit Gewinn hatte verkaufen können. In Prag wuchs das Mädchen ins heiratsfähige Alter heran, in Prag wurde sie auch die Braut Hermann Kafkas, eines aus Südböhmen gebürtigen Geschäftsmannes. Ein Jahr nach der Heirat wurde dem Ehepaar ein Sohn geboren – Franz. Zwei weitere Söhne starben im Säuglingsalter, Franz sollte der einzige Stammhalter bleiben; doch folgten noch drei Töchter: Elli, Valli und Ottla. Ihren Sohn überlebte Julie um zehn Jahre: Sie starb am 27. September 1934 in Prag und wurde im Familiengrab am Neuen Jüdischen Friedhof beigesetzt. 

Das Gute ist in gewissem Sinne trostlos.

Franz Kafka, Aphorismen

Die Mutter arbeitet den ganzen Tag, ist lustig und traurig, wie es kommt, ohne mit eigenen Zuständen im geringsten in Anspruch zu nehmen.

Franz Kafka, Tagebücher