Franz Kafkas Welt
Dichter, Maler, Künstler aus dem alten Prag
Eine digitale Galerie

Rainer Maria Rilke

Schon 1890 hat der um acht Jahre ältere René Rilke Prag verlassen, Kafka saß da noch in der Volksschule hinter der Theinkirche und mühte sich mit dem Rechnen ab. Und als Kafka 1908 mit einem gedruckten Text debütierte, da war Rilke bereits ein anerkannter Schriftsteller. Ob sie sich je persönlich gegenüberstanden, ist nicht gesichert, jedoch wissen wir von der Wertschätzung, die Rilke für Kafka hegte. Besonders die Erzählung Die Verwandlung fand Rilkes Zustimmung. Den Verleger Kurt Wolff etwa hatte er 1922 gebeten: „merken Sie mich bitte immer ganz besonders für alles vor, was von Franz Kafka an den Tag kommt. Ich bin, darf ich versichern, nicht sein schlechtester Leser.“ 

Ich habe nie eine Zeile von diesem Autor gelesen, die mir nicht auf das Eigenthümlichste mich angehend oder erstaunend gewesen wäre.

Rainer Maria Rilke

... denn wir besitzen von der Vergangenheit nur das, was wir lieben. Und wir wollen alles Erlebte besitzen. 

Rainer Maria Rilke, Zwei Prager Geschichten