Franz Kafka
Franz Kafka

Franz Kafka

Ein Leben in Prag
Durchgehend farbig bebildert
  • 15 x 21 cm, 120 Seiten
  • Klappenbroschur, Fadenheftung
  • ISBN 978-3-89919-764-8
  • Auf Lager
€ 19,90 (D)€ 20,50 (Ö)

„Franz Kafka war Prag und Prag war Franz Kafka“, schrieb einst Johannes Urzidil. Und wirklich, wer den Lebensspuren Kafkas folgt, dessen Weg führt mitten ins Herz der alten Kaiserstadt an der Moldau. Mit jeder Faser seines Wesens ist der Schriftsteller im Prager Boden verwurzelt, überall in seinem Werk blitzen die Stadt und ihre Menschen hervor. Dieser literarische Weg­weiser lehrt uns Prag zu sehen, wie Kafka es gesehen hat.

In vielen Auflagen und Ausgaben ist der mit über 150 historischen Abbildungen prall gefüllte Band zu ei­nem Prager Klassiker geworden. Stets auf den neuesten Stand gebracht, gilt er seit vielen Jahren als unbestrittenes Standardwerk für all jene, die sich führen und verführen lassen wollen: zum Dichter Franz Kafka und ins Goldene Prag vor etwa hundert Jahren.

„Ein unglaublicher Fundus an historisch politischen Ereignis­sen, an Kulturgeschichte und an Zitaten aus Kafkas Werken entfaltet sich, wenn Harald Salfellner zu erzählen beginnt.“ Deutsche Welle

Inhalt Inhalt

Biographischer Überblick

Franz Kafkas Prag

Die Anfänge der Familie Kafka in Prag

Franz Kafkas Prager Itinerarium

♦ Der Altstädter Ring

♦ Das Geburtshaus in der ehemaligen Niklasgasse

♦ Das Sixthaus in der Zeltnergasse

♦ Das Haus Zur Minute am Altstädter Ring

♦ Die k. k. Knabenvolksschule mit deutscher Unterrichtssprache in Prag-Altstadt

♦ Das k. k. Staatsgymnasium mit deutscher Unterrichtssprache in Prag-Altstadt

♦ Das Haus Zu den Drei Königen

♦ Die Karlsbrücke 

♦ Die Prager Universität 

♦ Das Café Louvre in der ehemaligen Ferdinandstraße 

♦ Das Landesziviligericht am Obstmarkt 

♦ Das einstige Haus Zum Schiff in der vormaligen Niklasstraße

♦ Die Assicurazioni Generali am Wenzelsplatz

♦ Das Haus der früheren deutschen Prager Handelsakademie

♦ Die Arbeiter-Unfall-Versicherungs-Anstalt für das Königreich Böhmen in Prag 

♦ Das Café Arco in der Hibernergasse 

♦ Die Prager Asbestwerke Hermann & Co. 

♦ Die Zivilschwimmschule am Kleinseitner Moldauufer 

♦ Das Neue Deutsche Theater

♦ Das Deutsche Haus am Graben 

♦ Die Redaktion des Prager Tagblattes 

♦ Das Café Savoy am ehemaligen Ziegenplatz 

♦ Die Altneusynagoge 

♦ Das Jüdische Rathaus 

♦ Das Hotel Erzherzog Stefan [Evropa]

♦ Die elterliche Wohnung Max Brods

♦ Das Oppelthaus am Altstädter Ring 

♦ Die Wohnung in der Bílekgasse

♦ Das Haus Zum Goldenen Hecht in der Langen Gasse

♦ Das Häuschen im Goldenen Gäßchen 

♦ Das Palais Schönborn auf der Kleinseite 

♦ Der Neue Jüdische Friedhof 

♦ Ein Denkmal für Franz Kafka 

Als Spaziergänger durch Prag

 

Das könnte Sie interessieren: