Prager Tagebuch
Prager Tagebuch

Prager Tagebuch

Bildbeilage mit Fotografien des Autors
  • 13 x 21 cm, 104 Seiten
  • Deckenband, Fadenheftung, Schutzumschlag mit Reliefprägung, Lesebändchen
  • ISBN 978-3-89919-763-1
  • Auf Lager
Erhältlich in
€ 14,90 (D)€ 15,40 (Ö)

In diesem poesievollen Tagebuch nimmt uns der Literaturhistoriker Peter Becher in eine Prager Wirklichkeit jenseits touristischer Fassaden mit. Nicht nur zu verborgenen oder wenig bekannten Plätzen führt uns der feinsinnige Chronist und ausgewiesene Sprachmeister, er stellt uns auch deutsche und tschechische Schriftsteller, Künstler und Intellektuelle aus dem Umfeld des Prager Literaturhauses deutschsprachiger Autoren vor. Mit seinem sehr persönlichen Reisebericht versteht es Becher, uns die schöne Stadt an der Moldau aus einer völlig neuen Perspektive nahezubringen.

Inhalt Inhalt

♦ Ankommen in Prag

♦ Wohnung, Haus und Konzert

♦ Der fliegende Roland und das steinerne Liebespaar

♦ Nachbarschaften des Sehens

♦ Ein Gefühl des Nachhausekommens

♦ Der heilige Adalbert, Langweil und die Neue Welt

♦ Berühmte Nachbarn

♦ 100 Jahre Tschechoslowakei

♦ Helden des Widerstandes

♦ Die Winton‐Kinder

♦ Karlsbader Apachen

♦ Sonntagsspaziergang mit Holan und Rudiš

♦ Militärfriedhof und Müller‐Villa

♦ Notre Dame, Parukářka und Hangár

♦ Wechselnde Namen und Hohlräume

♦ Zeitlos

♦ Doch eine Seele hat dieses Land

♦ Osternacht

♦ Auf dem Vyšehrad

♦ Hrabals Parkbank und Dvořáks Katze

♦ Der Tod mit den drei Pfeilen

♦ Klamovka und Reinerová

♦ Wenzel, Wurst und Bücherseelen

♦ Abschied von Prag

♦ Post nach Prag