Johann Strauss
Johann Strauss

Johann Strauss

Vater und Sohn in Wort und Bild
Durchgehend farbig bebildert
  • 15 x 21 cm, 120 Seiten
  • Klappenbroschur mit Goldprägung, Fadenheftung
  • ISBN 978-3-89919-647-4
  • Auf Lager
Erhältlich in
€ 14,50 (D)€ 14,90 (Ö)

Fast ein Jahrhundert bestimmten die beiden Walzerkönige Strauss die musikalischen Geschicke Österreichs. Vom Vater klingt uns der Radetzkymarsch im Ohr, als Symbol der guten alten Kaiserzeit, und mehr noch an berühmten Melodien sind vom Sohn bekannt, dazu klassische Bühnenwerke wie Die Fledermaus oder Der Zigeunerbaron. Wer aber waren diese musikalischen Magier aus Wien, die mit ihren Taktstöcken das Publikum elektrisierten? Aus einem Wust von Legenden und Anekdoten befreit Juliana Weitlaner die Lebensläufe zweier faszinierender Meister, deren Musik noch heute rund um den Erdball klingt. Mit einer üppigen Fülle an farbigen Bildern geleitet sie uns ins 19. Jahrhundert, als man noch im Dreivierteltakt durchs Leben tanzte.

Inhalt Inhalt

♦ Geburt eines Walzerkönigs
♦ Kindheit, Schul- und Lehrzeit
♦ Mit Pamer und Lanner
♦ Der Himmel voller Geigen
♦ Strauss Vater erobert Wien
♦ In die Welt hinaus
♦ Im Kreise der Familie
♦ Debüt des Sohnes
♦ Revolution '48
♦ Das Hinscheiden des Vaters
♦ Erfolge in Wien
♦ Nach Warschau
♦ Josef Strauss tritt in die Firma ein
♦ Hofballmusikdirektor
♦ In Pawlowsk
♦ Henriette „Jetty“ Treffz
♦ Eduard Strauss
♦ Richard Wagner
♦ Jaques Offenbach in Wien
♦ Der Bruch mit dem Verleger Haslinger
♦ An der schönen blauen Donau
♦ Das Trauerjahr 1870
♦ Das Theater an der Wien
♦ Indigo und die vierzig Räuber
♦ Amerika ruft
♦ In Baden Baden
♦ Der Karneval in Rom
♦ Die Fledermaus
♦ Italien
♦ Cagliostro in Wien
♦ In Paris und Berlin
♦ Prinz Methusalem
♦ Von Jetty zu Lili
♦ Blinekuh
♦ Das Spitzentuch
♦ Der Königin
♦ Der lustige Krieg
♦ Von Lili zu Adele
♦ Eine Nacht in Venedig
♦ 40. Bühnenjubiläum
♦ Der Zigeunerbaron
♦ Simplicius
♦ Das Monstrekonzert
♦ Im Prater
♦ Ritter Pásmán
♦ Fürstin Ninetta
♦ Jabuka und das 50. Dirigenten-Jubiläum
♦ Ischl
♦Waldmeister
♦ Letzte Werke
♦ Der Vorhang fällt

Das könnte Sie interessieren: